Leistungsspektrum

Zahnheilkunde

Zahnheilkunde

Aufgrund der modernen Fütterung entstehen bei dem ursprünglich in der Steppe lebenden Pferd scharfe Zahnkanten und –haken, welche die Maulschleimhaut verletzen und auch zu einer verringerten Ausnutzung des Futters führen können. Auch müssen die Zähne des Pferdes heute aufgrund des gestiegenen Lebensalters der Tiere länger Futter zerkleinern. So sind eine regelmäßige Maulhöhlenuntersuchung und gegebenenfalls eine Bearbeitung des Gebisses zu empfehlen. Seit 2006 beschäftige ich mich intensiv mit diesem Thema und bilde mich regelmäßig in Theorie und Praxis fort. (s. Vita)

Im Rahmen der Zahnbehandlung erfolgt eine dem Pferd individuell angepasste Sedierung und daraufhin die Behandlung unter Sichtkontrolle. Bei entsprechender Fragestellung besteht die Möglichkeit eine röntgenologische Untersuchung des Kopfes im Stall durch zu führen.

Zahnbehandlung

Augenheilkunde

Augenerkrankungen können beim Pferd schwerwiegend sein und auch bedingen dass eine langwierige Therapie erfolgen muss. Neben der gründlichen Augenuntersuchung einschließlich Ophthalmoskopie kann vor Ort eine Ultraschalluntersuchung des Auges erfolgen, um so Strukturen des inneren Auges darzustellen. Auch besteht die Möglichkeit den Augeninnendruck zu bestimmen. Viele Augenerkrankungen können medikamentös behandelt werden, doch ist in manchen Fällen ein chirurgischer Eingriff erforderlich. In diesen Fällen überweise ich Sie mit Ihrem Pferd an den jeweiligen Spezialisten.

Augenheilkunde

Orthopädie

Leistungsspektrum Orthopädie

Um die Ursache für die Lahmheit ihres Pferdes zu finden, erfolgt vor Ort eine Ganganalyse auf unterschiedlichen Böden, die Untersuchung der erkrankten Gliedmaße, Beugeproben, diagnostische Anästhesien und letztendlich die röntgenologische oder sonographische Untersuchung der erkrankten Region. Mein neues digitales Röntgen und die Direktentwicklung per Wlan ermöglicht auch im Stall eine Erstellung von Röntgenbildern auf hohem Qualitätsstandard sowie eine direkte und detaillierte Befunderhebung. Mit Hilfe meines neuen leistungsstarken tragbaren Ultraschallgerät können von Sehnen, Bänder und zum Teil Gelenken im Stall hochauflösende Bilder mobil erstellt werden. In Abhängigkeit von dem Ergebnis wird ein spezifischer Behandlungs- und Bewegungsplan mit Ihnen abgesprochen.

Röntgenaufnahmen

Fütterungsberatung

Der Magendarmtrakt des Pferdes ist bekannter Weise empfindlich und daher muss auf eine ausgeglichene Fütterung geachtet werden. Diese muss nicht kompliziert sein, da in erster Linie gutes Heu und Mineralfutter die Bedürfnisse des Pferdes vollkommen ausreichend bedienen. Bei Erkrankungen unterschiedlichster Organe ob Leber, Niere oder auch der Muskulatur aber auch das zu dicke oder zu dünne Pferd benötigt eine spezielle Diät, bei deren Zusammenstellung ich Ihnen gerne helfe. Da ich im Bereich Fütterung Pferd promoviert habe, kann ich Ihnen mit fundiertem Wissen eine adäquate Rationszusammensetzung erstellen. Zu diesem Zweck führe ich eine Rationsberechnung durch. Möchten Sie eine Fütterungsberatung für Ihr Pferd können Sie mich gerne kontaktieren, verwenden Sie dazu bitte den nachfolgenden Link.

Rationsberatung für IHR Pferd

Fütterungsberatung

Entwurmungen

Entwurmungen

Regelmäßige Entwurmungen sind für jeden Pferdebesitzer Bestandteil der medizinischen Versorgung. Das Pferd beherbergt eine Reihe von Endoparasiten (Würmer), welche sich vor allen im Magendarmtrakt befinden, aber auch Haut oder Nackenband betreffen können. Regelmäßige Entwurmungen verringern die Wurmbürde.

Das Entwurmungsmanagement wird heute aufgrund der Resistenzsituation (Resistenz- Wirkungsverlust eines Wirkstoffes) der gängigen Wurmkuren intensiv diskutiert. Es existieren unterschiedliche Ansätze in Hinblick auf die Entwurmung des Pferdes, unabhängig vom Ansatz herrscht Einigkeit, dass eine Verringerung der Entwurmungshäufigkeit erfolgen sollte. Seit 2011 bin ich für unterschiedliche Ställen für das Entwurmungsmanagement verantwortlich. Welche Form der Entwurmung – ob selektiv oder strategisch - erfolgt ist vom Stallmanagement und dem Alter der eingestallten Pferde abhängig. Zusammen mit dem Stallbesitzer und den Einstallern wird besprochen welche Form in dem jeweiligen Stall die sinnvollste ist. In der Regel erfolgt die Entscheidungsfindung nachdem Stallbesitzer und Pferdebesitzer über einen Vortrag Informationen zu den verschiedenen Parasiten des Pferdes und deren Bekämpfung erhalten haben.

Ich stelle in Ihrem Stall gerne die unterschiedlichen Arten der Entwurmung einschließlich derer Vorteile und Nachteile im Rahmen eines Vortrage (s. Vortragsveranstaltungen) vor.

Innere Medizin

Atemwegserkrankungen

Ist Ihnen schon aufgefallen das Pferde oft husten? Dabei sind sie oft leider nicht einfach erkältet. Das Steppentier Pferd steht heute oft in einer Box auf Stroh und frisst Heu. In Abhängigkeit von der Qualität von Stroh und Heu aber auch von Aktivitäten im Stall wie Fegen und Misten steigt die Staubbelastung für Ihr Pferd. Durch diese Belastung kann eine Überreaktion der Lunge auftreten, es entsteht zu viel und zu zäher Schleim, welcher auch, ohne dass Bakterien eine Rolle spielen, eitrig ist. Ich biete Ihnen eine ausführliche und gründliche Untersuchung des Atmungstraktes vor Ort, leite eine zielgerichtete Therapie ein und berate Sie in Hinblick auf etwaige Probleme der Haltungsbedingungen.

NEU: Ab Frühjahr 2019 ist bei uns die endoskopische Untersuchung der oberen (einschließlich des Luftsackes) und unteren Atemwege im Stall möglich

Kehlkopf
26jährige Stute
Luftsack

Stoffwechselerkrankungen

Stoffwechselerkrankungen

Viele ältere Pferde sind vom Cushing Syndrom betroffen, eine Erkrankung der Hirnanhangsdrüse durch welche eine Hormonimbalanz hervorgerufen wird. Diese bedingt die Symptomatik der Erkrankung einschließlich verzögertem Haarwechsels, langem Fell, Fettumverteilung, erhöhte Infektionsneigung und das erhöhte Risiko der Hufrehe-Erkrankung. Letztere kann ebenfalls beim equinen metabolischen Syndrom auftreten. Beim Cushing Syndrom erfolgt die Diagnose relativ eindeutig über die Blutuntersuchung, bei dem equinem metabolischen Syndrom ist das Diagnoseverfahren komplizierter. Kann das Cushing Syndrom medikamentös behandelt werden, so muss beim equinen metabolischen Syndrom die Fütterung und Bewegung angepasst werden. Ich berate Sie in dieser Hinsicht gerne.

Hauterkrankungen

Die Diagnose von Hauterkrankungen erfolgt in der Regel anhand des klinischen Bildes, aber es können auch weiterführende Untersuchungen herangezogen werden.

  • Entnahme und mikroskopische Untersuchung von Hautgeschabsel
  • Hautbiopsie
  • DNA-Analyse für Pilzbefall
Hauterkrankungen

Labordiagnostik

Labordiagnostik

Die Labordiagnostik kann zum einen im Rahmen eines jährlichen Check-Up erfolgen oder bei Anzeichen einer inneren Erkrankung. Bei einem Verdacht von Erkrankungen von Leber, Niere, Blase und Muskulatur können spezifische Untersuchungen von Blut und Urin notwendig sein. Ich berate Sie in dieser Hinsicht gerne und bespreche mit Ihnen die eventuell erforderlichen Testverfahren ab.

Herzerkrankungen

Klinische Untersuchung einschließlich eines Belastungstests

Herzerkrankungen